Objekt des Monats

aus dem Museum der Sternwarte Kremsmünster

März 2001


Holzsammlung

Blatt 17 aus Burkart's Holzsammlung
Edelkastanie (Castanea vesca Gärtn.)


Burkart's Sammlung der wichtigsten europäischen Nutzhölzer

TitelNeben der alten Xylothek mit den Bänden von Carl Hinterlang und P. Alan Hubinger beherbergt das Botanische Kabinett der Sternwarte noch eine recht umfangreiche Sammlung inländischer und ausländischer Holzproben. Eine besonders instruktive Sammlung wurde vom "opferwilligen Verleger" (Exner, 4) Burkart in Brünn 1880 herausgegeben. Iniziiert wurde die Herausgabe durch das damals neu gegründete technologische Gewerbe-Museum in Wien, das die Herausgabe von modernen Lehrmitteln als eine seiner wichtigsten Aufgaben erachtete.
Die feinen Schnitte jeder Holzart sind in ein Kartonblatt so eingeklebt, dass man sie mit Durchlicht betrachten kann. Jedes Blatt hält einen Querschnitt (Hirnschnitt), einen radialen Längsschnitt (Spiegelschnitt) und einen tangentialen Längsschnitt (Fladerschnitt) in der Größe von 115 x 45 mm. Beschriftet sind die 40 Blätter groß mit dem deutschen Namen und dann rund herum - links oben beginnend - mit dem französischen, dem botanischen, dem englischen, dem polnischen, dem tschechischen und dem ungarischen Namen der Pflanze. Mit Erlass des "hohen k. k. Ministerium für Cultus und Unterricht ddto. 30. Mai 1880" wurde das Werk "für Mittel- und gewerbliche Fachschulen approbiert und empfohlen; vom k. k. Handels - Ministerium als Lehrmittel an den ihm unterstehenden Fachschulen eingeführt."
Die beigegebene Broschüre gibt eine allgemeine Einführung und dann zu jeder Holzart eine Beschreibung von Aussehen und Bau des Holzes, von seinen technischen Eigenschaften und seiner Verwendung.

Folgende Holzgewächse umfasst die Sammlung (Originalnamen):

  1. Abies excelsa DC. (Fichte, Rothtanne)
  2. Abies pectinata DC. (Edeltanne)
  3. Larix europaea DC. (Gemeine Lärche)
  4. Pinus sylvestris L. (Gemeine Kiefer)
  5. Pinus Laricio var. austriaca Tratt. (Schwarzkiefer)
  6. Pinus Cembra L. (Zirbelkiefer)
  7. Pinus Strobus L. (Weymouthskiefer)
  8. Cupressus fastigiata DC. (Gemeine Cypresse)
  9. Juniperus communis L. (Wachholder)
10. Taxus baccata L. (Eibenbaum)
11. Betula alba L. (Nordische Weissbirke)
12. Alnus glutinosa Gärtn. (Schwarzerle)
13. Carpinus Betulus L. (Weissbuche)
14. Corylus Colurna L. (Türkische Hasel)
15. Quercus pedunculata Ehrh. (Stieleiche)
16. Quercus sessiliflora Sm. (Traubeneiche, Steineiche)
17. Castanea vesca Gärtn. (Edelkastanie)
18. Fagus sylvatica L. (Rothbuche)
19. Salix Caprea L. (Sahlweide)
20. Populus tremula L. (Aspe)
21. Platanus occidentalis L. (Amerikanische Platane)
22. Morus nigra L. (Schwarzer Maulbeerbaum)
23. Ulmus campestris Spach. (Feldrüster)
24. Olea europaea L. (Gemeiner Oelbaum)
25. Pyrus communis L. (Gemeiner Birnbaum)
26. Pyrus Malus L. (Gemeiner Apfelbaum)
27. Prunus Armeniaca L. (Gemeiner Aprikosenbaum)
28. Prunus domestica L. (Gemeiner Zwetschkenbaum)
29. Prunus avium L. (Süsskirsche)
30. Robinia Pseudo-acacia L. (Unechte Akazie)
31. Sorbus Aria Crantz. (Gemeiner Mehlbeerbaum)
32. Sorbus torminalis Crantz. (Elsbeerbaum)
33. Juglans regia L. (Gemeiner Wallnussbaum)
34. Ailanthus glandulosa Desf. (Drüsiger Götterbaum)
35. Acer campestre L. (Feldahorn, gemeiner Ahorn)
36. Acer Pseudo-platanus L. (Bergahorn)
37. Acer platanoides L. (Spitzahorn)
38. Fraxinus excelsior L. (Gemeine Esche)
39. Aesculus Hippocastanum L. (Gemeine Rosskastanie)
40. Tilia parvifolia Ehrh. (Kleinblättrige Linde)

Die Sternwarte verfügt über zwei Exemplare dieser Holzsammlung, wobei die eine "von der löbl. Gymnas.-Direction für Schulzwecke angekauft u. dem botanisch. Museum der Sternwarte übergeben (8/12 1883)" wurde, die andere "von Heinrich Kirchner von Neukirchen, K u. K. Major d. R. 1908" gespendet wurde.


Zurück zur Homepage

Objekte früherer Monate

(c) P. Amand Kraml, 2001-02-08