Objekt des Monats

aus dem Museum der Sternwarte Kremsmünster

September 2020


Kartenskizze
Kartenskizze vom Hofgarten des Stiftes
beschichtetes Feingewebe, halbtransparent, 31 x 22 cm (links beschnitten)
Maßstab 1:2880


Kartenskizze vom Hofgarten erstellt von P. Franz Schwab

P. Franz Schwab hat diese Skizze erstellt, die die Position des Magnetischen Observatoriums zeigt. Er bezeichnet das Observatorium unter "c" als "Hütte für magn. Beob." im Zentrum der Skizze. Da das Gymnasium bereits eingezeichnet ist, muss die Skizze zumindest nach 1887 gezeichnet worden sein. Der Gymnasialbau wurde 1887 begonnen und die Einweihung fällt in das Jahr 1891. Legt man die Karte über eine größengleiche Kopie der Karte des oö. Raumordnungskatasters so zeigt sich, dass das magnetische Observatorium genau dort stand, wo 1906-1908 das neue Meridianhaus errichtet wurde. Das magnetische Observatorium musste also dem neuen Meridianhaus weichen.


Quellen und Literatur:

SCHWAB, P. Franz o. J.: Kartenskizze vom Hofgarten des Stiftes, Direktions-Archiv

OÖ. RAUMORDNUNGSKATASTER 1:5000 Blatt 50/V/1


Zurück zur Homepage
Objekte früherer Monate

(c) P. Amand Kraml 2020-12-09
Letzte Änderung: 2020-12-10